Natürlich Verhüten – ganz ohne Hormone

Du hast keine Lust mehr auf die ganzen Nebenwirkungen, die du durch die Pille aushalten musst? Du bist auf der Suche nach einer Möglichkeit, auch ohne Hormone sicher zu verhüten? Mit der NFP-Methode ist das ganz einfach möglich. Also stay tuned und erfahre mehr wie du natürlich verhüten kannst – ganz ohne Hormone.

Natürlich verhüten
Natürlich Verhüten

M I N D S E T

Zuerst einmal ist es wichtig, sich auf das Thema einzulassen. Nachdem man die Entscheidung getroffen hat, die Pille oder andere hormonelle Methoden abzusetzen, kann man sich gar nicht vorstellen, dass Verhüten auch ohne Hormone funktionieren kann. Von vielen wird dieses Thema leider immer noch belächelt. So war das auch bei mir damals, vor fast 3 Jahren, als ich meinen Freundinnen zum ersten Mal von dieser Methode erzählt habe. Aber die NFP-Methode erreicht bei richtiger Anwendung einen Pearl Index von 0,6, welcher sogar mit der Pille vergleichbar ist.

N A T Ü R L I C H V E R H Ü T E N

Natürliche Familienplanung kurz NFP hört sich erstmal nicht nach einer Verhütungsmethode an, sondern eher nach einem Plan, so schnell wie möglich schwanger zu werden. Das stimmt auch zum Teil, denn die Methode kann für zwei Wünsche angewendet werden: um gewollt schwanger zu werden oder sicher zu verhüten. Die Vorgehensweise ist aber immer dieselbe:

Durch das tägliche Temperaturmessen am Morgen und die Beobachtung anderer Faktoren kann nach einigen Zyklen eine Zeitspanne im Zyklus erkannt werden, an der höchstwahrscheinlich der Eisprung ist. Je nach gewünschtem Ziel sollte zu dieser Zeit entweder verhütet werden oder eben nicht.

D E R Z Y K L U S

Wie ihr vielleicht schon aus früheren Posts wisst, gibt es nur eine kurze Zeitspanne im Zyklus der Frau, bei der sie schwanger werden kann – nämlich an den Tagen um den Eisprung. Und sobald man diese kennt, kann man auch die unfruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen.

Den Eisprung kann man ganz einfach durch die Körpertemperatur bestimmen. Zu Beginn des Zyklus‘ ist die Körpertemperatur bei Frauen eher niedrig. Kurz vor oder während dem Eisprung steigt sie dann auffällig an und pendelt sich nach dem Eisprung, bei einer höheren Durchschnittstemperatur als in der ersten Hälfte des Zyklus‘, wieder ein. Aber aufgepasst: zur Sicherheit sollte man den Zyklus erst über mehrere Monate beobachten, um den Eisprung korrekt vorhersagen zu können.

D I E M E T H O D E

Das einzige was du für diese Methode tun musst ist: deinen Körper beobachten und kennenlernen!

T E M P E R A T U R M E S S E N

Angefangen habe ich damals mit dem täglichen Messen meiner Temperatur kurz vor dem Aufstehen. Dafür brauchst du nichts weiter als ein geeignetes Thermometer mit 2 Nachkommastellen. Nach dem Messen schreibst du dir die Temperatur auf einem Zyklusblatt auf (richtig altmodisch) oder trägst sie direkt in einer NFP App ein. Das ganze würde dann nach einer sehr detaillierten Dokumentation so aussehen:

Zyklus in der NFP App

Inzwischen gibt einige Apps für das Tracken deines Zykluses. Die meisten funktionieren aber nicht mit den originalen Regeln der NFP-Methode. Von diesen würde ich dir abraten. Ich habe mir damals direkt die App von NFP geholt, die gibt es mittlerweile sogar kostenlos im App Store. Außerdem habe ich viel gutes über die Ovy App gehört, die sogar dem Benutzer die Wahl lässt, ob nach den NFP oder anderen Regeln ausgewertet werden soll. Wichtig beim Temperatur messen ist anfangs die Regelmäßigkeit. Du solltest zu Beginn immer zur selben Uhrzeit und zwischen 5:00 Uhr und 8:00 Uhr morgens messen. Dadurch kannst du mögliche Ausreißer eingrenzen und erkennst schnell Muster.

V E R Ä N D E R U N G E N B E O B A C H T E N

Neben dem täglichen Messen deiner Temperatur solltest du zur Sicherheit noch weitere Veränderungen an deinem Körper beobachten und aufschreiben. Dafür gibt es in den oben genannten Apps extra Felder zum Eintragen. Du kannst zum Beispiel beobachten, wie sich dein Ausfluss (Zervixschleim) in den unterschiedlichen Phasen deines Zykluses verändert. Diese Methode ist neben dem Temperaturmessen eine sehr aussagekräftige Methode, um deinen Eisprung zu identifizieren. Außerdem kannst du regelmäßig deinen Muttermund abstatten, denn dieser verändert sich im Laufe des Zyklus auch.

Schwellen deine Brüste auch manchmal an und du bekommst leichte Rückenschmerzen im unteren Bereich? Dann ist das vielleicht ein Anzeichen, dass du bald deine Tage bekommst. So ist es zumindest bei mir. Um den Eisprung bekomme ich meistens mehr Appetit und schlechtere Haut und ab und an auch einen Mittelschmerz, der kurz vor oder kurz nach dem Eisprung eintreten kann. Schon bald wirst du deine eigenen Beobachtungen feststellen und kannst Rückschlüsse ziehen. Wichtig ist immer: alles aufschreiben, was dir so auffällt!

M I T D E R Z E I T . . .

… kannst du Muster erkennen und weißt schon einiges über deinen Körper. Zum Beispiel wann ca. dein Eisprung ist und wan deine Tage wieder einsetzen. Jetzt kannst du die Regeln der NFP Methode anwenden.

Du kannst dich auch blind auf deine App verlassen, allerdings habe ich damals zumindest am Anfang lieber selbst auf meine Verhütung aufgepasst. Außerdem lernst du durch die Regeln noch mehr über deinen Körper und wie er funktioniert. Dafür kann ich dir dieses Buch empfehlen. Da werden alle Regeln und Ausnahmen ausführlich erklärt und du kannst jederzeit bei Unklarheiten nachschlagen.

Hast du die Regeln mal drauf und einige Monate deinen Zyklus beobachtet kannst du ausprobieren, ob eine Messung zu einer späteren Uhrzeit oder andere Störfaktoren deine Temperaturkurve beeinflussen. Außerdem kannst du die Messung einschränken, indem du nur noch in der Mitte deines Zyklus aktiv misst. Also keine Sorge, du musst nicht dein restliches Leben um 6:00 Uhr aufstehen, um deine Temperatur zu messen.

The Happy Concept Logo

P.S. Wenn du zuerst wissen möchtest, welche Nebenwirkungen die Pille auslöst, dann schau doch mal hier vorbei.

No Comments

Leave a Reply